Gewässerschadenhaftpflicht

Warum ist eine Gewässerschadenhaftpflicht so sinnvoll ?

Mit einem Gewässerschadenhaftpflicht Vergleich haben Sie eine Auswahl unter über 40 Anbietern.Jeder Besitzer oder Inhaber eines oder mehrerer Öltanks sollte eine Gewässerschadenhaftpflicht besitzen. Diese Haftpflichtversicherung schützt Inhaber vor berechtigten unberechtigten Ansprüchen aus Schäden, die durch einen Tank entstehen.

Dabei spielt es auch keine Rolle, ob den Besitzer eine Schuld trifft oder nicht. Es handelt sich hier um eine Gefährdungshaftung. Ein Gewässerschaden auf dem eigenen oder fremden Grundstück zählt wohl zu den teuersten Schäden, die eine Versicherung zu regulieren und zahlen hat.

Man braucht sich nur kurz vorstellen, welcher Schaden entsteht, wenn tausend Liter Öl, wegen eines gebrochenen Rohres, in das Erdreich und Grundwasser fließen. Diese Schäden betragen mit Leichtigkeit mehrere Hunderttausend Euro. Ohne eine entsprechende Haftpflichtversicherung ist hier der Ruin des Immobilienbesitzers vorprogrammiert. Ein Unfall ist leider sehr schnell passiert, aber die finanziellen Folgen können einem das ganze Leben verfolgen.

Ein bekannter Schaden ist auch der Überlauf von Heizöl aus dem Öltank, weil beim Tanken nicht bemerkt wurde, dass die Anzeige und Entlüftung nicht mehr funktionierte. Nach dem Wasserhaushaltsgesetz haften die Inhaber von Tanks auch dann, wenn sie überhaupt kein Verschulden an dem Schaden (auslaufendes Öl) trifft.

Im §22 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) steht folgendes : Wer in ein Gewässer Stoffe einbringt oder einleitet oder wer auf ein Gewässer derart einwirkt, dass die physikalische, chemische oder biologische Beschaffenheit des Wassers verändert wird, ist zum Ersatz des daraus einem Anderen entstehenden Schadens verpflichtet. Dies ist geltendes Recht.

Schon aus diesem Grund sollte man diese Haftpflicht besitzen. Ein Rechtsschutz ist auch anzuraten. Die Haftpflichtversicherung reguliert aber nicht nur berechtigte Schadensersatzforderungen aus einem berechtigten Schaden, sondern lehnt auch eine unberechtigte Schadensersatzforderungen aus einem Schaden ab. Notfalls vor Gericht.

Kleinere Öltanks könnten auch über eine bestehende Privathaftpflichtversicherung versichert sein. Hier sollte man genau in die vorhandenen Versicherungsbedingungen schauen, ob dies auch bei der bestehenden Privathaftpflichtversicherung der Fall ist. Wenn man aber bedenkt, dass man eine gute Gewässerschadenhaftpflichtversicherung schon für unter 40 Euro Jahresbeitrag bekommt, sollte man überdenken, ob man das Risiko nicht selbständig abgesichert. Fragen Sie uns, wenn Sie nicht wissen, welche Gewässerschadenhaftpflicht am besten zu Ihnen passt.

Meist sind in einer eigenen Gewässerschadenhaftpflicht mehr Kosten bei einem Schaden versichert, als in einer privaten Haftpflichtversicherung. Man sollte aber nicht glauben, dass der Versicherungsschutz der Haftpflichtversicherung eine Garantie für jeden Schadensfall ist. Der Besitzer muss den Öltank regelmäßig auf Sicherheit überprüfen. In einigen Bundesländer in Deutschland, wie zum Beispiel Nordrhein-Westfalen, müssen oberirdische Öltanks ab 10 000 Liter und alle unterirdischen Tanks alle 5 Jahre von einem Sachverständigen überprüft werden.

Welche Leistungen umfasst eine Gewässerschadenhaftpflicht ?

In unserem Gewässerschadenhaftpflicht Vergleich finden Kunden über 8 Merkmale, nach denen die Tarife unterschieden werden können. Zu den Leistungen der Haftpflichtversicherung zählen die Allmählichkeitsschäden durch Vermischung, die Abwasserschäden, die Eigenschäden, Innovationsklausel und die Versehensklausel. Sehr wenige Versicherungen bieten auch eine Beitragsfreiheit bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit an. Bei einem Jahresbeitrag von unter 50 Euro sollte diese Leistung in den Überlegungen keine Rolle spielen.

Die Allmählichkeitsschäden durch Vermischung versichert auch, wenn der Schaden durch eine Verbindung oder Vermischung von gewässerschädlichen Stoffen mit Wasser entsteht. Die Mitversicherung von Eigenschäden ist interessant. Hier bezahlt die Haftpflichtversicherung bei Austritt von Öl Schäden an beweglichen Teilen und Sachen des Versicherungsnehmers. Die Tankanlage selbst ist bei einem Schaden aber ausgeschlossen. Auch Wertverbesserungen werden von den Kosten abgezogen. Die meisten Versicherungen arbeiten hier mit einem Selbstbehalt. Dieser geht bei den meisten Versicherungen von 250 Euro bis maximal 1 000 Euro.

Sehr wenige Anbieter dieser besonderen Haftpflichtversicherung schützen ihre Kunden mit der sogenannten Versehensklausel. Die Versehensklausel besagt, dass auch Versicherungsschutz besteht, wenn ein Schaden entsteht und der Versicherungsnehmer versehentlich risikorelevante Umstände nicht angezeigt hat. Dieses Versehen muss der Kunde aber nachweisen und es unverzüglich melden. Die InterRisk Versicherung bietet momentan den Schutz dieser Versehensklausel. Einen Schaden sollte man unverzüglich melden und sich eine Kopie der Schadenmeldung machen.

Auch die Frage, mit welcher Versicherungssumme man den Öltank schützt, sollte sorgfältig bedacht werden. Bei Austreten von Heizöl in das Erdreich müssen sehr große Erdmengen ausgetauscht werden. Auch das Eintreten in das Grundwasser können sehr hohe Rettungskosten entstehen lassen. Aus diesem Grund sollte eine Gewässerschadenhaftpflicht mit einer Versicherungssumme von mindestens 3 000 000 Euro abgeschlossen werden.

Welche Versicherungen befinden sich in unserem Gewässerschadenhaftpflicht Vergleich ?

Mit einem Gewässerschadenhaftpflicht Vergleich haben Sie eine Auswahl unter über 40 Anbietern.Wir haben über 40 Anbieter in unserem Gewässerschadenhaftpflicht Preisvergleich. Unter den Versicherungen befinden sich beispielsweise die BGV Versicherung AG, Gothaer, die Bayerische, Haftpflichtkasse Darmstadt, GVO, Europa Versicherung AG, Nürnberger Versicherungsgruppe, VHV Allgemeine Versicherung AG, Ostangler Versicherungen, SHB Allgemeine Versicherung VvaG, Rhion Versicherung, DEVK, Waldenburger Versicherung AG, VPV, Medien Versicherung, Basler, Grundeigentümer Versicherung, Docura Versicherungen, Axa und die Mannheimer.

Unser Haftpflichtversicherung Rechner benötigt nur sehr wenige Angaben. Als erstes müssen Sie die Mindestdeckungssumme festlegen. Diese sollte mindestens 3 000 000 Euro betragen. Danach wird nach dem Tankort gefragt (Oberirdisch oder Unterirdisch). Jetzt tragen Sie das Fassungsvermögen in Liter ein und bestätigen Ihre Immobilienart. Danach noch die Tarifgruppe, Zahlweise und den Versicherungsbeginn und der Gewässerschadenhaftpflicht Vergleich präsentiert sich in wenigen Sekunden.

Neben der Gewässerschadenhaftpflicht sollten sich Hausbesitzer auch Informationen über eine Feuerversicherung, Leitungswasserversicherung und Sturmversicherung einholen. Für Besitzer eines Mehrfamilienhauses haben wir auch eine gute Wohngebäudeversicherung für ein Mehrfamilienhaus im Angebot.

Gibt es einen aktuellen Gewässerschadenhaftpflicht Test ?

In der Presse wird sehr selten ein Gewässerschadenhaftpflicht Test publiziert. Sehr aktuell ist aber der Gewässerschadenhaftpflicht Test der Stiftung Warentest (Finanztest) in Ihrer Ausgabe 07 aus 2015. Nach Aussage der Stiftung Warentest bieten unter anderem die InterRisk, Haftpflichtkasse Darmstadt, HDI und die Gothaer die besten Tarife an.

Die günstigsten Angebote für oberirdische Heizöltanks haben die BGV Versicherung AG, Bayerische, Gothaer Versicherungen und die Europa Versicherung AG. Bei den unterirdischen Öltanks sind die Bayerische, Gothaer, GVO, Haftpflichtkasse Darmstadt und die Nürnberger Versicherungsgruppe zu nennen.

Auch die Stiftung Warentest empfiehlt bei einer Gewässerschadenhaftpflicht eine Versicherungssumme von mindestens 3 Millionen Euro abzuschließen. Der Versicherungsschutz gilt für Sach- und Personenschäden, sowie Vermögensschäden.

Ist die Gewässerschadenhaftpflicht umlagefähig und kann man Sie von der Steuer absetzen ?

Nicht alle Personen können die Beiträge zur Gewässerschadenhaftpflicht von der Steuer absetzen. Ob diese Beiträge in der Steuererklärung angegeben werden können, hängt davon ab, ob das Haus oder die Immobilie selbst bewohnt, gewerblich genutzt oder vermietet wird.

Bei einem eigenen Haus kann man die Kosten der Gewässerschadenhaftpflicht nicht von der Steuer absetzen. Bei gewerblich genutzten oder vermieteten Immobilien sieht es anders aus. Hier können die Beiträge von der Steuer abgesetzt werden. Die Beiträge können als Werbungskosten in der Steuererklärung angesetzt werden.

Die Haftpflichtversicherung für einen Öltank gehört zu den umlagefähigen Nebenkosten. Diese Aufzählung findet man im § 2 Ziffer 13 der Betriebskostenverordnung. Somit besteht die Möglichkeit, diese Kosten dem Mieter in der Abrechnung der Nebenkosten in Rechnung zu stellen.

Ein Haus mit einem Tank voller Heizöl benötigt aber nicht nur eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung für Gewässerschäden, sondern auch eine Wohngebäudeversicherung und Hausratversicherung für den eigenen Hausrat. Grundbesitzer sollten eine Grundbesitzerhaftpflicht und Bauherren eine Bauherrenhaftpflicht besitzen. Auch andere Versicherungen und Produkte, wie die private Haftpflichtversicherung, Glasversicherung, Rechtsschutzversicherung, Lebensversicherung, Riester Rente, Berufshaftpflicht, Privathaftpflicht, private Unfallversicherung, private Krankenversicherung, private Rentenversicherung, Reiseversicherung, Krankenzusatzversicherung, Risikolebensversicherung und Tierhalterhaftpflicht gehören zum Angebot der Honoro UG. Die Versicherungen können Personen im Internet berechnen und auch online abschließen.

Ansprechpartner für die Altersvorsorge und Sachversicherungen ist Herr Alexander Hacker. Kontakt kann über Mail oder eine Hotline unter der Nummer 0800 – 646 66 76 hergestellt werden. Privatkunden aus Deutschland können diesen kostenlosen Service rund um die Uhr nutzen. Auch bestimmte Informationen stellen wir allen Personen per Mail gerne zur Verfügung. Selbstverständlich ist unser Unternehmen auch auf Facebook, Twitter, Google+ oder Youtube vertreten. Privatkunden und Firmenkunden vor Ort können unser Unternehmen gerne auch persönlich besuchen. Ende jeden Jahres sollten Kunden sich Ihr Kfz oder Auto neu berechnen lassen. Hier lassen sich jedes Jahr eine Menge Beitrag sparen.